Personal tools
You are here: Home FoeBuD e.V. Newsletter Newsletterarchiv FoeBuD-Newsletter: Ausgabe 21, August 2011
FoeBuD e.V. // Marktstrasse 18 // D-33602 Bielefeld
Tel: 0521-175254 // Fax: +49-521-61172 // Mail: mail-aet-foebud.org
Web: www.foebud.org und www.bigbrotherawards.de und www.stoprfid.de
Unsere Arbeit ist nur mglich durch Ihre Spende!
Konto: 2129799 // BLZ: 48050161 // Sparkasse Bielefeld
Document Actions

FoeBuD-Newsletter: Ausgabe 21, August 2011

Mit den Themen: Freedom not Fear 2011 - Der FoeBuD fährt nach Brüssel, wer kommt mit? Mit der Mausefalle auf dem Chaos Communication Camp 2011. Jetzt anmelden zum Aktivenkongress Netzgesellschaft II und einer Postkartenaktion gegen die Übermittlung von Fluggastdaten.

"Wenn Sie für einen Dienst nichts bezahlen, sind Sie offenbar nicht Kundin oder Kunde, sondern die Ware, die verkauft wird."
(Andrew Lewis, zitiert in "The Filter Bubble")

Inhaltsverzeichnis

1.) Freedom not Fear 2011 - Der FoeBuD fährt nach Brüssel, wer kommt mit?
2.) Bericht vom Chaos Communication Camp 2011
3.) Jetzt anmelden zum Aktivenkongress Netzgesellschaft II
4.) Postkartenaktion gegen die Übermittlung von Fluggastdaten
5.) Termine

1.) Freedom not Fear 2011 - Der FoeBuD fährt nach Brüssel, wer kommt mit?

Ob Internetsperren oder Vorratsdatenspeicherung - die Grundlagen deutscher Politik werden immer häufiger in der EU gelegt. Daher wird es dieses Jahr nach der Demo "Freiheit statt Angst" in Berlin (am 10. September) noch ein Protestwochenende in Brüssel geben. Vom 17. bis 19. September trifft sich der FoeBuD mit internationalen Gruppen zum gemeinsamen Protestieren und Austauschen. Außerdem sind Gespräche mit vielen PolitikerInnen geplant. Um die Teilnahme möglichst einfach zu gestalten hat der FoeBuD eine Fahrt inklusive Unterkunft organisiert.

Das Wochenende beginnt mit einem Tag des Protests. In Brüssel demonstrieren wir u.a. vor der Europäischen Kommission und dem Parlament. Sich besser kennenzulernen und zu vernetzen steht dann am Sonntag auf dem Programm. Dazu ist ein BarCamp geplant – eine (Un-)Konferenz, bei der die Themen erst vor Ort festgelegt werden. Die bisherigen Vorschläge sind im Aktionswiki gelistet und weitere Ideen erwünscht. Am Montag, dem Tag der Lobbyarbeit, besuchen wir das Europäische Parlament. Daran anschließend diskutieren wir mit VertreterInnen von Parlament und Kommission über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Datenschutz und Bürgerrechte.

Reisedetails:
- Abfahrt Samstag, 17. September
ab Bielefeld (6:00 Uhr) und Düsseldorf (ca. 9:30 Uhr)
- Rückkehr Montag, 19. September
an Düsseldorf (20:00 Uhr) und Bielefeld (ca. 23:00 Uhr)
- Verschiedene Buchungsoptionen
z.B.: Busfahrt mit Übernachtung und Frühstück im Hotel für eine Person im Zweibettzimmer für 65 Euro
- Anmeldeschluss Sonntag, der 4. September 23:42 Uhr.
- Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die der Plätze, gilt die Reihenfolge der Anmeldung.

Weitere Informationen zur Reise und Buchung:
https://shop.foebud.org/fahrt-nach-bruessel-zu-den-aktionstagen-freedom-not-fear.html
Aktuelle Informationen und Planungen (Mitarbeit erbeten):
http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Freedom_Not_Fear_2011/Brussels
Trailer zum Aktionswochenende:
https://www.youtube.com/watch?v=ltjWxuKFaFQ

2.) Bericht vom Chaos Communication Camp 2011

Ein alter Flugplatz, rund 3.000 Computerbegeisterte und fünf Tage Zeit zum Weiterbilden, Hacken und Austauschen – alle vier Jahre lädt der Chaos Computer Club zum Chaos Communication Camp nach Finowfurt bei Berlin. So auch vom 10. bis 14. August 2011. Der Titel diesmal: Project Flow Control. In den alten Flugzeughangars gab es Vorträge und Workshops rund um das angestrebte „Hacker Space Programm“ und viele weitere Themen. Vom Hacking des Mikrocontrollers „r0ket“, den alle Teilnehmenden als „Namensschild“ bekamen, bis hin zu „Sport für Nerds“. Außerdem hatten viele Gruppen neben ihren Zelten (im Campsprech „Villages“ genannt) eigene Projekte mitgebracht.

Der FoeBuD beim Aufspannen der überlebensgroßen Mausefalle auf dem CCCamp

Auch im FoeBuD-Village gab es etwas zu bestaunen. Eine überlebensgroße Mausefalle im Facebook-Style lockte die CampteilnehmerInnen. Es galt ein „Geschenk“ aus der Falle zu holen, ohne selbst gefangen zu werden. Wie bei Facebook erwies sich dies jedoch als quasi unmöglich: Wer einmal drin ist, kommt nicht mehr raus! Als Andenken gab es Fallen im Normalformat, die auch auf weitere Datenkraken wie Google und Skype verwiesen. Dank vieler spektakulärer Lichtinstallationen gab es bis spät in die Nacht jeweils viel zu schauen und auch der FoeBuD-Shop blieb lange offen.

Eines der 'Opfer' der Mausefalle: Christian Heller

Wer nicht dabei war, kann dennoch einen Blick auf die Facebookfalle werfen - der FoeBuD hat auf dem Camp ein Video gedreht, das die Attraktionen und Atmosphäre wiedergibt. Den nächsten Live-Auftritt hat die Falle dann auf der Demo „Freiheit statt Angst“ am 10. September in Berlin. Außerdem online anzusehen sind inzwischen die Vorträge und Workshops, die auf dem Camp stattfanden.

Das FoeBuD-Video mit Impressionen vom CCCamp:


Aufzeichnungen der Vorträge und Workshops:
http://events.ccc.de/camp/2011/wiki/Recordings

3.) Jetzt anmelden zum Aktivenkongress Netzgesellschaft 2011-II

Zum Klärung der Verfassungsbeschwerde kam es gar nicht mehr, der elektronische Entgeltnachweis ELENA wurde vom FDP-geführten Wirtschaftsministerium vorher begraben. Vorbereitet wurde die Verfassungsbeschwerde auf dem Aktivenkongress des FoeBuD. Wie es nun weitergeht, wird eine Frage auf dem nächsten Kongress im Oktober sein. Denn noch immer wollen politische Kräfte auf Bundes- und EU-Ebene Überwachung und Kontrolle ausweiten. Doch auch Themen wie etwa Netzneutralität, Vorratsdatenspeicherung, Zensur und RFID sind weiter virulent. Daher heißt es, politische Strategien zu entwickeln: Ideen zu Aktionsformen fabrizieren, sammeln und gemeinsam überlegen, wie man diese umsetzen kann. Gelegenheit dazu ist vom 7. bis 9. Oktober 2011 in Hamburg-Sasel. Für einen kleinen Kostenbeitrag (45 Euro) gibt's dank der Zusammenarbeit mit dem DGB-Bildungswerk und der Bundeszentrale für politische Bildung beste Verpflegung, gute Zimmer, Sauna und genügend Räume für große und kleine Gruppengespräche. Moderiert wird der Kongress von Wiebke Herding (Brüssel)..

Weitere Informationen:
http://www.foebud.org/datenschutz-buergerrechte/aktivcongrez-ii-2011
Buchung über den FoeBuD-Shop:
https://shop.foebud.org/kategorie/veranstaltungen-fahrten/aktivcongrez2011-2.html

4.) Postkartenaktion gegen die Übermittlung von Fluggastdaten

Bis zu 15 Jahren wollen die USA die Daten europäischer Fluggäste speichern, von der Kreditkartennummer bis zu den Essenswünschen - ohne Verdacht und auf Vorrat. Derzeit verhandelt die EU noch über das sogenannte PNR-Abkommen (Passenger Name Record).

Die Initiative NoPNR hat sich daher für die Urlaubszeit eine Protestaktion ausgedacht, die der FoeBuD unterstützt. Urlauberinnen und Urlauber sind aufgefordert, Postkarten an die zuständigen Mitglieder des europäischen Parlaments zu senden. Auch wer bereits aus dem Urlaub zurückgekehrt ist oder gar nicht verreist ist, kann mitmachen. Wer mag, kann seine Postkarte auch fotografieren und bei unwatched.org einsenden. Die Webseite sammelt Bilder der Aktion für ein Best-Of-Album im Herbst.

Protestaktion von NoPNR:
http://www.nopnr.org/pnr-postcard/
Liste der deutschen Abgeordneten:
http://www.europarl.de/view/de/parlament/Deutsche_Abgeordnete/Uebersicht_Ausschuessen/LIBE.html
Bilder auf unwatched.org:
http://www.unwatched.org/20110706_Postkartenaktion_gegen_PNR

5.) Termine

- Fr. 9. September 2011: "Freiheit und Überwachung in der digitalen Welt"
Netzpolitische Soirée: Jörg Zierke (Präsident BKA), Peter Schaar (Bundesdatenschutzbeauftragter), Dr. Konstantin von Notz MdB und Rena Tangens (FoeBuD e.V.), Berlin
http://gruen-digital.de/2011/08/freiheit-statt-angst-und-netzpolitische-soiree-2011-2/

- Sa. 10. September 2011: Freiheit statt Angst
Demo in Berlin
http://blog.freiheitstattangst.de/

- Sa.-Mo., 17.-19. September: Freedom not Fear 2011 – Stop the Surveillance Mania!
Protestwochenende in Brüssel
https://www.freedom-not-fear.eu/

Zum Protestwochenende bietet der FoeBuD eine Fahrt an, mit Besuch der Demo "Freedom not Fear", sowie BarCamp und Besuch des Europäischen Parlaments. Anmeldung via FoeBuD-Shop: https://shop.foebud.org/kategorie/veranstaltungen-fahrten/fahrt-nach-bruessel-zu-den-aktionstagen-freedom-not-fear.html

- Mi., 28. September 2011 SuMa-eV - Verein für freien Wissenszugang
Kongress in Berlin zum Thema "Internetwirtschaft - Wie Geld verdienen im Internet?"
http://www.suma-ev.de/forum2011/

- Fr.-So., 7.-9. Oktober 2011: AKtiVCongreZ 2011-II in Hamburg-Sasel Aktivenkongress / Kreativkongress Netzgesellschaft
Infos:
http://www.foebud.org/datenschutz-buergerrechte/aktivcongrez-ii-2011
Anmeldung zum AktiVCongreZ bitte via FoeBuD-Shop:
https://shop.foebud.org/kategorie/veranstaltungen-fahrten/aktivcongrez2011-2.html

Spenden

FoeBuD e.V.
Spendenkonto: 5459 5459 02 (für eBanking: 5459545902)
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 370 205 00 (für eBanking: 37020500)
Online spenden: https://www.foebud.org/spende/


2011-10-04 15:04