Personal tools
You are here: Home FoeBuD e.V. StopRFID EU-Kommission hält an RFID-Regulierung fest
FoeBuD e.V. // Marktstrasse 18 // D-33602 Bielefeld
Tel: 0521-175254 // Fax: +49-521-61172 // Mail: mail-aet-foebud.org
Web: www.foebud.org und www.bigbrotherawards.de und www.stoprfid.de
Unsere Arbeit ist nur mglich durch Ihre Spende!
Konto: 2129799 // BLZ: 48050161 // Sparkasse Bielefeld
Document Actions

EU-Kommission hält an RFID-Regulierung fest

RFID unreguliert? Das finden 85% der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der EU-Konsultation zu RFID nicht gut.

EU-Kommission hält an RFID-Regulierung fest

Flagge zeigen - kritisch sein - wirken - mitwirken: Der FoeBuD (im März 2006 auf der CeBit in Hannover)

Nur 15 Prozent der Teilnehmer an der EU-Konsultation zu Funkchips glauben, dass die Industrie die Privatsphäre der Bürger im "Internet der Dinge" mit ihren Vorschlägen zur Selbstregulierung ausreichend schützt, meldet heute abend der Heise Newsticker. 55 Prozent wünschten zu diesem Zweck gesetzliche Vorgaben. Dies erklärte die für die Informationsgesellschaft zuständige EU-Kommissarin, Viviane Reding, auf der Abschlusskonferenz zu der umfassenden Befragung am heutigen Montag in Brüssel.

Gute Arbeit

RFID-Experte Jan Hennig war im Auftrag des FoeBuD e.V. in Brüssel und verteilte über 300 Tischvorlagen zur RFID-Konsultation mit den Standpunkten des FoeBuD e.V. und stand in einzelnen Gespächen Rede und Antwort. "Ich glaube, wir haben gute Arbeit geleistet.", erklärte der Vorsitzende padeluun: "Unsere Mitglieder, Stifter, Spenderinnen und Spender haben richtig gehandelt und diese extrem langwierige Arbeit gut unterstützt." Seit dem Jahr 2003 begleitet der FoeBuD e.V. kritisch die Anstrengungen der Industrie "Schnüffelchips" in allen möglichen und unmöglichen Anwendungen zu verbreiten. "Bürgerengagement lohnt sich", sagt Rena Tangens, ebenfalls Vorsitzende. "Ohne Bürgerengagement fehlt der 'Druck von der Straße', damit gesellschaftspolitische Diskurse Früchte tragen können." Die RFID-Lobby hat angekündigt, die PR-Arbeit zu RFID zu vervielfachen. Damit der FoeBuD energisch weiter arbeiten kann, bittet er darum, die Arbeit mit Spenden zu untertstützen.

2006-10-19 20:07